SEO AUDIT

SEO Audit akut - general - proaktivWISSEN | Sicher wäre ein SEO Audit sinnvoll, das die langfristige Verbesserung des SEO Rankings im Blick hat. Meist geht es aber um ein akutes SEO Problem, das gelöst werden muss, und das ist der Rückgang des organischen Rankings einer Website warum auch immer. Im SEO Audit akut müssen die Ursachen gefunden werden und zwar schnell und umfassend. Wichtig ist dabei der Blick über den Tellerrand: Ist der Kunde bereit, sein Online-Marketing neu zu denken und zwar aus Usersicht?

Ein SEO Audit akut gibt die Antwort, wie ein aktuelles SEO Problem gelöst werden kann

Die Fleißaufgabe ist, Lösungen aufzuzeigen mit den Ansätzen: kurzfristig, mittelfristig und langfristig wirksam. Hat eine SEO Agentur die Aufgabe SEO Audit akut gelöst, ist die Tür für ein SEO Audit general offen. Man schaut sich also eine Domain aus dem Blickwinkel eines aktuellen Problems an, das man in allen Facetten beleuchtet. So ein Problem hat fast jede Website.

Autor: Josef Frick © SEO-Frick.com

Sie sollten beim nächsten Google SEO Update zu den Gewinnern gehören.

Was bekommen Sie bei einer kostenlosen SEO Analyse?

Jeder Website enthält Fehler. Eine Auflistung dieser Fehler ist auch mit Hilfe von Analysetools schnell gemacht. Ziel sind die Low Hanging Fruits. Hier handelt es sich um Maßnahmen, die einfach umgesetzt werden können und die schnell Erfolge bringen. Diese Strategie wird aber nicht zu Ihrer langfristigen Business-Strategie passen. Wenn jeder Wettbewerber mit den gleichen Werkzeugen arbeitet, entsteht maximal ein Unentschieden in Sachen SEO Technik. Ihr Ziel sollte aber ein strategischer Vorteil sein, was viel mit Antizipation zu tun hat.

Was bekommen Sie bei einer echten SEO Analyse?

Sie dürfen Vorschläge erwarten, auf die Sie selber nie gekommen wären. Es ist von entscheidender Bedeutung, dass Ihre SEO-Strategie die nächsten Google SEO Updates antizipiert. Sie sollten verstehen, dass neben dem bedingungslosen Kundennutzen die Spielbälle von Google gleichbedeutend sind. Wenn das gelingt, sind Sie bei beim nächsten Google SEO-Update bei den Gewinnern. Ihre Wettbewerber befinden sich möglicherweise auf der reagierenden Seite, was bedeutet, dass schnell eine SEO Analyse akut her muss. Damit Sie Ihre Horizonterweiterung etwas trainieren können, empfehlen wir Ihnen den Blick auf das Geschäftsmodell der 100 beliebtesten Websites der Welt.

Verfolgen Sie nun, wie ein SEO Audit akut für Amazon aussehen könnte

Die SEO Analyse von Amazon ist kein wirkliches SEO Audit. Es handelt sich um kleine Insights, geht aber nicht auf strategische Aspekte ein, wie die folgenden Google-Updates zu antizipieren sind. 

Amazon ist der wichtigste Onlinehändler mit unglaublicher Stärke. Aber: Das Shopsystem verwaltet 80 Mio. Seiten und hat schon sehr viele Jahre auf dem Buckel. Es verwundert daher nicht, dass es Wettbewerbern mit besserer SEO Technik  gelingt, bei Suchbegriffen den ersten Platz vor Amazon einzunehmen. Amazon würde also ein SEO Audit akut in Auftrag geben mit ganz konkreten Handlungsvorschlägen. Sie verstehen jetzt, dass in diesem Fall ein SEO Audit general ohne konkreten Tiefgang bezüglich des Rankingrückgangs nur schön für die Schublade wäre. Vergessen wir also vorerst die große SEO Audit Klaviatur und widmen uns dem unangenehmen Problem, dass andere Anbieter Amazon offensichtlich im Google Ranking schlagen.

Sie sehen hier den Sistrix-Rankingverlauf für Amazon in den letzten fünf Jahren. Die organische Sichtbarkeit ist vier Jahre lang gestiegen, ist aber seit einem Jahr rückläufig. Konkret stand der Sistrix-Index vor einem Jahr bei 3.380 und jetzt bei 2.910. Der Index fiel im Jahresverlauf um 14 Prozent trotz allgemeinem Online-Boom, der sich in der Online-Sichtbarkeit des Marktführers nicht darstellt. Die SEO-Sichtbarkeit ist in den vier Jahren von 2017 bis 2020 um jeweils 14 Prozent gestiegen. Ginge diese Entwicklung weiter, wäre der Sistrix Sichtbarkeitsindex jetzt bei 3.880 Punkten. Er steht aber nur bei 2.910, also 25 Prozent unter SollDie Folge ist, dass Wettbewerber in der Neukundengewinnung über den organischen SEO Traffic besser sind. Es ist höchste Zeit für ein SEO Audit akut.

Wenn es brennt, sind Abkürzungen im SEO Audit akut hilfreich

Wenn die Feuerwehr zu einem Brand ausrückt, konzentriert sich der Kommandant auf die wesentlichen Fakten: Ort, wo ist der Brandherd, was brennt, wie alt ist das Gebäude, sind noch Menschen oder Tiere im Gebäude, wo sind die Hydranten. Ein erfahrener SEO verfügt über einen reichen Erfahrungsschatz. Wenn eine Domain in einer Boomphase seotechnisch nicht performt, geht es um schwerwiegende Ursachen. Er oder sie weiß, wie eine Website zum Amazon-Start im Jahr 2001 programmiert wurde und welche Altlasten möglicherweise jetzt stören.

Wie bei der Börse neigen die SEOs dazu, bei einer guten Entwicklung in der Vergangenheit so wenig wie möglich zu ändern und alles laufen zu lassen. Wenn ein Börsenwert in der Vergangenheit gut lief, gibt es keine Sicherheit, dass das so weitergeht. Im Gegenteil: Das Risiko eines Rückschlages steigt täglich. Wie in der Börse oder in Unternehmen ist es auch im SEO. Ein SEO-Profi vermutet Altlasten, geht aber trotzdem strukturiert vor, um kein SEO Risiko zu übersehen.

Im SEO Audit untersuchen wir zuerst die Top-Verzeichnisse

Wir recherchieren, ob es Verzeichnisse gibt, die gegen den Trend gut laufen. Eine klassisch aufgebauten Seite hat verschiedene Verzeichnisse. Typische Verzeichnisse sind Produkte oder ein Blog. Bei Amazon muss man allerdings wissen, dass es die alten Verzeichnisse noch gibt, aber irgendwann alle Seiten auf die oberste Ebene gestellt wurden. Das heißt konkret, dass jetzt eine typische URL so aussieht: amazon.de/Espressomaschinen/b?ie=UTF8&node=3310791. Weitere Details zu dieser SEO Strategie von Amazon finden Sie in diesem separaten Bericht.

Um das Google-Ranking zu verbessern, erscheint der Suchbegriff Espressomaschinen direkt nach amazon.de. Ein  Rubrikbegriff wie Haushaltsgeräte oder Kaffeemaschinen gibt es niht. Diese Strategie ist genial. Das hat aber zur Folge, dass die von Sistrix angezeigten Top-Verzeichnisse eher Altseiten sind. Für die Masse der Produkte gibt es kein Topverzeichnis. Trotzdem suchen wir im SEO Audit ein Verzeichnis, das gegen den Abwärtstrend performt.

Amazon-Stores performt, während der SEO Trend aller anderen Verzeichnisse wie der Haupttrend schwach ist

Seit das Verzeichnis Amazon.stores im März 2018 an den Start ging, ging die Online-Sichtbarkeit bis auf eine Wackler ab März 2020 nach oben. In Punkte SEO Audit schrillen jetzt schon die Alarmglocken. Das Geschäftsmodell sieht vor, dass Hersteller oder Händler in einem Amazon-Store an Amazon-Kunden verkaufen können. Das macht tatsächlich Sinn, weil Amazon beispielsweise mit dem Prime-Service viel schneller ist als ein Hersteller. Das primäre Geschäftsmodell des Markeninhabers ist die Herstellung der Waren. Den Kundenwunsch Speed kann er nicht erfüllen. Weil das Stores-Verzeichnis erst 2018 an den Start ging, gibt es keine nennenswerten Altlasten. 

Warum Google für Amazon wichtig ist

Amazon ist selbst eine Suchmaschinen und zwar für Produkte. Im E-Commerce-Geschäft ist Google für das Neukundengeschäft wichtig. Ein großer Anteil der Online-Shopper ist jederzeit wechselbereit. Die Kundenbindung ist gering. Es kommt hinzu, dass Marktführer schnell in der Kritik stehen. Wenn Jeff Bezos in den Weltalltourismus einsteigt haben Kunden kein Verständnis, die in eine CO2-Kostenwelle hineingeraten.

Die Abwanderung an Kunden wird normalerweise durch den organischen Traffic aus der Google-Sichtbarkeit ausgeglichen. Bei Amazon scheint der organische Traffic aber bei weitem nicht auszureichen. So schaltet man über 90.000 Ads-Anzeigen, die richtig teuer sind (Quelle: Sistrix). Ads-Anzeigen sind normalerweise bei Start-Ups wichtig, weil noch zu wenig organischer Traffic aufgebaut werden konnte. Bei Amazon ist es noch nicht gelungen, den SEO-Traffic auf das mögliche hohe Niveau zu heben. Die lange Vergangenheit hilft nicht, sie belastet.

Wann war denn nochmal das Google Core Update bezüglich der SEO Content-Qualität? War das nicht vor einem Jahr?

Das Outperforming von Amazon fällt mit dem Start des Google Core Update bezüglich der SEO Content-Qualität zusammen. Nun hört man einen Lieblingsspruch in den IT- oder SEO-Abteilungen: „Das muss ja nichts bedeuten.“ Ok, wir machen ein echtes SEO Audit und gehen den Dingen wirklich auf den Grund.

Schauen wir uns den Text der Amazon-Seite mit den Espressomaschinen an. Es handelt sich um eine Landingpage zum Thema Espressomaschinen. Die Landingpage besteht aus 2.562 Worten, recht ordentlich.

Sowohl die Gesamtanzahl der Wörter, die Anzahl der Keywords Maschine und Espresso sind in Ordnung. SEO-Quake liefert die Fakten. 

Kein Content – kein Ranking. Das gilt auch für Amazon.

Aufschluss bringt das humane SEO Audit, wenn man sich die Amazon-Landingpage in echt anschaut: Die Amazon Landingpage hat keinen echten Content. Ein redaktioneller Text fehlt vollkommen. Es gibt nur Produkte. Wie war das nochmal mit der SEO Content-Qualität? Bei Amazon ist SEO-Content-Qualität auf einer allgemeinen Landingpage Fehlanzeige. Darum rankt diese Seite auf dem letzten Platz der ersten Ergebnisseite – noch.

Die Espressomaschine-Landingpage rankt nicht nur schlecht, sie hat ein weiteres Problem. Das Suchergebnis umfasst 32 Seiten. Sichtbar ist nur die erste Seite. Klickt man auf Seite zwei, landet man auf einer neuen URL, die aus der Datenbank erzeugt wird. Die URL dieser Seite ist kryptisch, also nicht für die Lesbarkeit von Suchmaschinen gemacht.

Amazon konzentriert sich zu 100 Prozent auf die Produktseiten. Auf diesen konkreten Seiten gibt es einen Text, der für alle Händler dieser Seite gilt. Dieser Text ist einzigartig, den gibt es nur 1x im Web. Die Produktseiten sind entsprechend gut im Ranking, könnten aber noch besser sein. Kommen wir zurück auf die Altlasten, die ein wesentlicher Faktor für Empfehlungen im SEO Audit sind. Je mehr Google den Rankingfaktoren einzigartiger Content und doppelter Content stärkt, desto mehr ist Amazon davon betroffen.

Doppelter Content ist nicht gut und Google macht wirklich ernst mit der Wertung als SPAM

Wir werden konkret und suchen nach einer bestimmten Espressomaschine und zwar die Severin KA 5978. Wir suchen bei Google und schauen uns das Ergebnis von Amazon an: amazon.de/Severin-KA-5978-Espressoautomat-schwarz/dp/B00U0AEL7I. Wir suchen das gleiche Produkt auf der Amazon-Seite über die Produktsuche und kommen zu dieser Seite: amazon.de/-/en/SEVERIN-KA-5978-Espresso-Specialities/dp/B00U0AEL7I/ref=sr_1_4?keywords=Espressomaschinen&qid=1636838654&sr=8-4

Die Produktseite existiert 2x. Der wesentliche Unterschied ist, dass bei der Google-Suche oben noch Produktempfehlungen für ähnliche Produkte erscheinen. Damit will man verschleiern, dass es sich um die identische Seite handelt, einmal mit Datenbank-URL und einmal mit einer suchmaschinentauglichen URL, die die Google-Robots auch verstehen können.

Die Produktbeschreibung mit Fotos und Text ist identisch, nach den Google-Regeln also klar ein doppelter Content, also SPAM. Eine Info an Google, welche Seite nun ins Ranking soll, existiert nicht (No canonical Tag).

Wo bei SEO Audit akut das erste Mal die Alarmglocken klingeln

Bei der Eingabe in die URL-Leiste oder Google Suche site:amazon.de erscheint die Info, dass Google in 0,28 Sekunden 80 Mio. Seiten gefunden hat (ungefähr). Die Leistung von Amazon in allen Ehren, aber das kann nicht sein, dass Amazon für jeden Bürger in Deutschland eine Seite bereit hält.

So viele Seiten einer Domain können nicht gewollt sein

Es handelt sich um den typischen Fall einer sehr alten Domain, die zum Start reine Datenbankergebnisse mit unlesbaren URLs ausgeliefert hat. Erst mit der Zeit ist man auf die Idee gekommen, SEO-freundliche URLs in die Google-Anzeige zu bringen. Das geht nicht von heute auf morgen, bis für jede Datenbank-URL ein gut lesbare Google-URL gebildet wird. Die vermeintliche Problemlösung war, dass man beide Versionen laufen ließ. Doch seit dem Dezember 2020 ist das keine gute Idee mehr, weil Google einen einzigartigen Content bevorzugt und doppelten Content als SPAM abwertet.

Fazit: Haben Sie keinen allzu großen Respekt vor den Großen der Branche. Wer groß ist, neigt dazu, alles beim Alten zu lassen. Erforderliche Veränderungen werden nicht gemacht, weil man offensichtlich in der Vergangenheit alles richtig gemacht hat. Das SEO Audit akut ist fertig, doch ob der Marktführer das wirklich wissen möchte? Liebe Marktbegleiter: hoffen wir für Sie, dass das so bleibt und Amazon noch eine freie Schublade für ein unangenehmes SEO Audit aktut findet.

SEO Audit general – ein Projekt, das wirklich umfangreich wird

Für ein SEO Audit akut ist viel Erfahrung erforderlich. Dabei spielt das Alter einer Domain, das Handling von Datenbanken, der Ursprung und die Qualität des Contents ein entscheidende Rolle. Man muss wissen, wie sich im Vergleich die Wettbewerber verhalten. Es geht also um ein breites SEO-Wissen, um der Ursache eines Outperformings schnell auf die Spur zu kommen.

Bei einem generellen SEO Audit wird die Analyse noch komplexer, weil die Performance des Wettbewerbs mehr Gewicht bekommt. Wenn Ihnen eine SEO Agentur ein SEO Audit general für einen kleinen 4-stelligen Betrag oder weniger offeriert, bleiben die Insights doch sehr an der Oberfläche. Sie wissen doch, dass bei SEO nur die erste Ergebnisseite zählt. Das heißt konkret, dass mindestens 90 Prozent aller Anbieter nicht einmal die verlorenen Kunden durch Neukunden über die organischen Rankings holen können.

SEO Audit für jemanden, der zu den besten gehören möchte

Wenn Sie zu den besten gehören wollen, ist eine tiefgreifendes SEO Audit erforderlich. Wenn man die Gründe von Outperforming gefunden hat, muss man für die Problemlösung Insights kennen, wie mit möglichst geringem Aufwand eine zukunftsfeste Lösung umgesetzt werden kann.

Wer unter den zehn Prozent der besten sein will, muss sich mächtig anstrengen und Professionalität auf allen Ebenen des SEO-Marketings zeigen. Konkret müssen Sie in den Punkten besser werden, in denen die Marktführer schwächeln und aufgrund ihrer Größe gar nicht oder nur eingeschränkt optimieren können.

SEO Audit proaktiv – die Königsdisziplin im SEO

Wenn Sie von Ihre SEO Agentur ein kostenloses SEO Audit verlangen, erhalten Sie was Sie verdienen.

Ein SEO Audit akut ist reaktiv, also wenn das Kind schon im Brunnen gefallen ist. Ein SEO Audit general zeigt Rankingpotentiale auf, die man noch liegen gelassen hat. Ein SEO Audit proaktiv sorgt dafür, dass Ihre Domain performt, wenn andere einbrechen. Bei jedem Google-Update gibt es Verlierer aber auch Gewinner. Es gibt aber auch Veränderungen im Verhalten der Menschen aber auch neue gesetzliche Rahmenbedingungen.  Man muss als SEO dabei die Zeichen der Zeit verstehen. Nehmen wir als Beispiel die Einführung der Datenschutzgrundverordnung.

Mir war damals klar, dass viele Seitenbesucher das Tracking des Bewegungsverlaufes ablehnen werden. Wenn ich das verstehe, wird Google den Nutzerwunsch erst recht verstehen und sich darauf einstellen. Die zu erwartende Konsequenz war, dass das konkrete Verhalten auf einer Website als bisheriges Rankingverhalten entfallen wird. Als Ersatz bieten sich nur zwei Möglichkeiten: die Content-Qualität wird im SEO wichtiger. Die Messung der wiederkehrenden IP wird die Kundentreue messen. Wir hatten uns bei Online-Druck.biz genau auf diese Veränderungen eingestellt und deutlich an Online-Sichtbarkeit gewonnen.

Sie müssen die Interessen Ihrer SEO-Agentur verstehen

Die Interessen der Auftraggeber und Auftragnehmer eines SEO Audits sind unterschiedlich. Der Auftraggeber möchte die ungeschminkte Wahrheit haben und dann entscheiden, welche SEO Schritte wann umgesetzt werden sollen. Der Auftragnehmer stellt die Low-Hanging-Fruits in den Vordergrund, die schnell Effekte bringen, wenn auch kleine. Die SEO-Agentur möchte einen Fuß in die Tür bringen und erst im zweiten Schritt die großen Hürden vorstellen. Wenn beide Parteien die anderen Interessenslagen verstehen, kann man möglicherweise kleinere Steps überspringen.

Der SEO-Aufbau funktioniert nicht so schnell wie das Schalten von Ads Anzeigen

In Sachen SEO spielt Zeit eine Rolle, weil der Wettbewerb nicht schläft. Auftraggeber müssen sich entscheiden, ob Sie bedingungslos auf nachhaltiges SEO setzen wollen, oder sich eher für die schnellen Erfolge mit SEA zufrieden geben. Beide SEO Disziplinen müssen unabhängig voneinander gesehen werden. SEO ist ein langfristig wirkender Hebel, der Anfangsinvestitionen erfordert. SEA ist ein kurzfristiger Hebel, super schnell mit linearen hohen Kosten auch in der Zukunft. SEA ist für das Zukunftsgeschäft für Bestandsprodukte viel zu teuer. 

Damit Sie bei der Auswahl eines passenden SEO Partners schneller voran kommen, haben wir für Sie in der Branche recherchiert. In der Liste der SEO Anbieter finden Sie nicht nur eine Übersicht, sondern eine erste Leistungsbewertung. Der Schwerpunkt der Einschätzung bezieht sich auf die Google-Forderung Mobile First. Sie erfahren auch Infos zum Leistungsumfang. Außerdem erfahren Sie, wo interessante SEO-Insights auf der Homepage versteckt sind.

Die mobile Suche ist wichtig und wird noch wichtiger werden. Bereits jetzt sind auf Amazon lt. Sistrix 57 % der Seitenbesucher mobil unterwegs. Bei anderen Händlern ist der mobile Anteil bereits viel höher: Zalando: 67 %, Mango: 67 %, Toom 69 % und Otto 76 %. Oh, wie es scheint, steht bei Amazon auch ein SEO Audit akut zum Thema mobile SEO Usability an. Amazon ist in erster Linie ein B2C-Anbieter. Offensichtlich würden lieber mehr Kunden mobil bestellen und machen es nicht aus Gründen, dies es zu recherchieren gilt.

FAQ – SEO Audit

Warum bedeutet SEO Audit soviel wie Wünsche erfüllen?

Sie haben einen konkreten Wunsch und suchen bei Google mit der Suchintention DO für bestellen? Im SEO Audit werden Online Shops getunt, genau diese Menschen auf den Shop zu bringen. Diese Leads wollen so schnell wie möglich den Klick für Bestellen abschließen. Das SEO Audit zeigt, wie Kundenwünsche besser erfüllt werden können.

Kann ein SEO Audit Suchergebnisse mit Bild bringen?

Ein Suchergebnis bei Google mit einem Bild bringt mehr Klicks und mehr Bestellungen. Strukturierte Daten sind die Voraussetzung, dass Google Ihre Produkte, Produktdetails, Preise, Lieferdetails oder Rezensionen anzeigt. Im SEO Audit erhalten Sie Lösungswege, damit Google Sie bevorzugt.

Warum haben im SEO Audit strukturierte Daten die höchste Priorität?

Google möchte am liebsten Ihr Produkt verkaufen, bevor der User auf Ihren Online Shop geht. Damit Google Ihre Produkte verkaufsstark präsentieren kann, sind ausgefeilte strukturierte Daten erforderlich. Im SEO Audit erfahren Sie, wie Sie Ihren Online Shop dafür optimieren.

Steht im SEO Audit, wie meine Produkte auf jede Landingpage kommen?

Entscheidend für Ihren Verkaufserfolg bei Google, sind die Haupt-Keywords für Ihre Produkte. Nur bei den Premium-Keywords steckt das Besuchsvolumen, das Sie brauchen. Ihr Produkt muss dabei in jeder Landingpage mit relevanten Suchbegriffen erscheinen. Nichts anderes macht Google bei seinen Ads. Im SEO Audit erfahren Sie, wie Sie Ihre Produkte auf jede Landingpage steuern.

Warum kommt vor dem SEO Audit eine Risiko-Analyse?

Das SEO Audit geht tief in die Details. Wenn Ihr alter Online Shop die Hürde strukturierte Daten nicht schafft, dann brauchen Sie kein Geld für ein umfassendes SEO Audit ausgeben, sondern für einen leistungsfähigen Shop. Eine Risiko Analyse kommt deshalb vor dem SEO Audit.

Lernen Sie die besten SEO Dienstleister in Deutschland  kennen:

  • Leistungsumfang der SEO Agentur
  • SEO Core Web Vitals-Test Mobile
  • SEO Infogehalt der Homepage
  • Performance Online-Sichtbarkeit
  • Umsatz, Anzahl der Mitarbeiter
  • Welches Cookie-Plugin die SEO Dienstleister verwenden und wie

Anzeigen im E-Commerce verkaufen

Erfahren Sie alles, was aus SEO-Sicht wichtig ist. 

Online Marketing

Wir analysieren für Sie die meistbesuchten Websites in Deutschland

  • Marketing
  • Wettbewerbs-Situation
  • Risikoanalyse
  • SEO Ranking mit Ausblick

BILD | mobile |

Canva Design Tool im Test

Ratgeber – Preisvergleich

Wo Sie die schönsten Produkte günstig bestellen können

Buch Fadenheftung

Kfz-Versicherung günstiger bei Check24, Huk24 und allianzdirect