Google Übersetzer | APP spricht jetzt auch ukrainisch

Google Übersetzer mit 100 Sprachen

Der Google Übersetzer kann 117 Sprachen in Chrome

REPORT | Chrome macht das Rennen, wenn es um die Übersetzung von Websites aus anderen Sprachen geht. Der Google Übersetzer kann 117 Sprachen. Unser neuer Mitarbeiter ist SEO-DOC Lauterbach. Er erklärt Ihnen SEO und natürlich den Google Übersetzer. 

Autor: der virtuelle Mitarbeiter von Seo-frick.com: SEO-Doc Lauterbach

Mit Google übersetzen: Websites, Texte und Spracheingaben

  • Google Chrome übersetzt Websites aus 117 Sprachen
  • Weltweit nutzen im Januar 2022 fast zwei Drittel aller Internetsurfer Google Chrome per Tablet und Desktop
  • Per Mobiltelefon verwenden 46,55 % der Internetnutzer Google Chrome
  • Mit einem Klick werden fremdsprachige Websites mit Google Chrome übersetzt
  • Microsoft Edge übersetzt Websites in einer vergleichbar guten Qualität
  • Safari von Apple übersetzt aktuell aus acht Sprachen

Updates am Ende des Artikels:

Mit Google Übersetzer Ihr E-Business internationalisieren

Neu: Die Google Übersetzter APP spricht jetzt auch ukrainisch

Mit einem Klick können Sie Google Translate aktivieren

Den Google Übersetzer können Sie rechts oben in der Browserleiste aktivieren. Meistens startet die Länderauswahl automatisch. Links zeigt Ihnen der Reiter die Sprache der geöffneten Homepage an. Mit einem Klick auf den Schalter Deutsch übersetzen Sie die Website in die deutsche Sprache. Über das Auswahlmenü mit den drei Punkten erhalten Sie Zugang auf bis zu 117 Sprachen.

Der Goolge Übersetzer direkt in Chrome macht den Browser beliebt

Weil Sie mit einem Klick eine geöffnete Website in ihre eigene Muttersprache übersetzen können, gewinnt Google Chrome Marktanteile. Nutzer von Google Translate stellen fest, dass die Qualität der Übersetzung immer besser wird. Die übersetzten Texte sind gut verständlich, wenn auch noch mit kleinen Mängeln.

Diese Fehler können Sie vermeiden, wenn Sie Ihre Texte in der Ursprungssprache klug aufbauen. Wenn Sie bei der Erstellung einer Website auf komplizierte Schachtelsätze verzichten, steigern Sie die Übersetzungsqualität für den Leser. Es geht dabei nicht um einen einfachen Wortschatz, sondern um eine gut lesbare Satzstruktur. Die Inhalte Ihrer Website werden dadurch in der Ursprungssprache und in der übersetzten Sprache viel verständlicher.

Google Übersetzer auf dem Smartphone aktivieren

Sie können auch auf dem Smartphone Webseiten aus 100 verschiedenen Sprachen in Ihre Muttersprache übersetzen. Dazu installieren Sie am besten den Browser Google Chrome. Achtung: Lassen Sie sich nicht täuschen. Wenn Sie beispielsweise ein Handy von Samsung gekauft haben, ist höchstwahrscheinlich der Samsung Internet Browser installiert und nicht Google Chrome. Wenn Ihr Browser also fremdsprachige Webseiten nicht in Ihrer Sprache anzeigen kann, befinden Sie sich nicht auf dem auf dem Chrome-Browser von Google.

Der Startbildschirm Ihres Smartphones zeigt die Google Suchmaschine an, aber nicht den Browser Google Chrome

Pfeil 1: Dieses Google Logo auf Ihrem Smartphone zeigt an, dass Sie hier mit Google im Internet auf die Suche nach Websites und Bildern gehen können. Sie wissen aber nicht welcher Browser auf Ihrem Handy installiert ist. Es kann auf einem Android-Gerät der Samsung Internet Browser sein, der Firefox Browser, der Opera Browser, Ecosia Grün, der Brave Internet Browser oder Microsoft Bing sein. Wenn Sie Websites automatisch ins Deutsche übersetzen lassen wollen, dann bietet Google Chrome ein sehr gutes Ergebnis. Wir zeigen Ihnen, wie Sie Google Chrome in der aktuellen Version installieren und nutzen können.

Suchen Sie den Google Play Store auf Ihrem Handy

Suchen Sie auf Ihrem Handy den Play Store. Dort finden Sie alle APPs, die für ein Android-Handy mit dem Google Betriebssystem passen. Lassen Sie sich als Samsung-Nutzer nicht vom auffälligen Galaxy Store verführen. Sie werden dort den Google Chrome Browser nicht finden, sondern APPs aus der Samsung-Welt. Samsung möchte Sie in seiner Welt halten und den Marktanteil seines Samsung Internet Browsers steigern.

Pfeil 2: Klicken Sie auf Play Store. Geben Sie sodann oben im Suchfeld den Begriff chrome ein. Sie finden dann den Google Chrome Browser, der Ihnen Websites aus 100 Sprachen in Ihrem Muttersprache übersetzt.

So installieren Sie Google Chrome und übersetzen automatisch Websites aus fremden Sprachen

Suchen Sie nach dem Begriff Chrome. Sie können chrome eintippen oder auf das Micro klicken und Ihren Suchbegriff sprechen. Pfeil 3: Sie finden die APP Google Chrome.

Pfeil 4: Wenn Google Chrome noch nicht installiert ist, klicken Sie auf Installieren. Sollte Google Chrome bereits installiert sein, erscheint möglicherweise der grüne Button Aktualisieren. Ist Ihre App bereits perfekt auf Ihrem Smartphone vorhanden, klicken Sie auf den grünen Button Öffnen. Wichtig: Wenn beispielsweise Samsung Internet Browser vorinstalliert ist, sehen Sie ein Auswahlmenü. Wählen Sie Google Chrome als Standard-Browser. 

Pfeil 1: Wir haben nun über die Google-Suche mit dem frisch installierten Browser von Google Chrome die Website asiatimes gesucht und geöffnet. Asiatimes ist ein Newsmagazin, das parteiisch aber auch ausgewogene journalistische Berichte des Weltgeschehens aus der asiatischen Sicht bringt.

Pfeil 5: Google Chrome erkennt, dass diese Website nicht in deutsch vorliegt und übersetzt automatisch ins Deutsche. Damit Sie keine Wartezeiten für das Übersetzen haben, übersetzt Google immer den aktuellen Bildschirminhalt. Wenn Sie weiterscrollen, wird der nächste Screen übersetzt. 

Pfeil 6: Sollte die Website doch nicht automatisch übersetzt werden oder Sie eine andere Sprache wünschen, klicken Sie einfach auf die drei übereinander stehenden Punkte. Sie können wählen:

  • Weitere Sprachen (Stand Mai 2022: 117 Sprachen). Sie wählen also die Sprache, in die Sie übersetzen lassen wollen.
  • Seiten auf Englisch immer übersetzen 
  • Seiten auf Englisch nie übersetzen
  • Diese Website nie übersetzen
  • Diese Seite ist nicht auf Englisch?

Pfeil 7: Die eingespielte Anzeige für eine Hurtigruten Seereise 2022 wird individualisiert ausgespielt auf Basis ihres letzten Browserverlaufes. Asiatimes.com weiß also nicht, welche Anzeige Sie sehen.

Mit dem Google Übersetzer können Sie diese Sprachen wählen

Der Google Übersetzer erkennt automatisch die Sprache einer Website. Hier in Deutschland wird der Google Chrome Browser automatisch in die deutsche Sprache übersetzen. Sie können aber auch eine der anderen 117 verfügbaren Übersetzungssprachen wählen:

Afrikaans, Albanisch, Amharisch, Arabisch, Armenisch, Aserbaidschanisch, Assamesisch, Aymara, Bambara, Baskisch, Belarussisch, Bengalisch, Bhojpuri, Birmanisch, Bosnisch, Bulgarisch, Cebuano, Chichewa, Chinesisch (traditionell), Chinesisch (vereinfacht), Dänisch, Deutsch, Dhivehi, Dogri, Englisch, Esperanto, Estnisch, Ewe, Filipino, Finnisch, Französisch, Friesisch, Galizisch, Georgisch, Griechisch, Guarani, Gujarati, Haitianisch, Hausa, Hawaiisch, Hebräisch, Hindi, Hmong, Igbo, Ilokano, Indonesisch, Irisch, Isländisch, Italienisch, Japanisch, Javanisch, Jiddisch, Kannada, Kasachisch, Katalanisch, Khmer, Kinyarwanda, Kirgisisch, Konkani, Koreanisch, Korsisch, Krio, Kroatisch, Kurdisch (Kurmandschi), Kurdisch (Sorani), Lao, Lateinisch, Lettisch, Lingala, Litauisch, Luganda, Luxemburgisch, Maithili, Malagasy, Malayalam, Malaysisch, Maltesisch, Maori, Marathi, Mazedonisch, Meiteilon (Manipuri), Mizo, Mongolisch, Nepalesisch, Niederländisch, Norwegisch, Odia (Oriya), Oromo, Paschtu, Persisch, Polnisch, Portugiesisch, Punjabi, Quechua, Rumänisch, Russisch, Samoanisch, Sanskrit, Schottisch-Gälisch, Schwedisch, Sepedi, Serbisch, Sesotho, Shona, Sindhi, Singhalesisch, Slowakisch, Slowenisch, Somali, Spanisch, Suaheli, Sundanesisch, Tadschikisch, Tamil, Tatarisch, Telugu, Thailändisch, Tigrinja, Tschechisch, Tsonga, Türkisch, Turkmenisch, Twi, Uigurisch, Ukrainisch, Ungarisch, Urdu, Usbekisch, Vietnamesisch, Walisisch, Xhosa, Yoruba, Zulu.

Sie erstellen eine Homepage, die in verschiedenen Sprachen flüssig lesbar sein soll?

So machen Sie Ihre Homepage auch in anderen Sprachen für den Google Übersetzer verständlich:

  • Schreiben Sie kurze Sätze. Da versteht der Leser Ihren Text schneller.
  • Formulieren Sie in der aktiven Form.
  • Verwenden Sie Bindewörter wie deshalb. Dadurch versteht der Leser, dass der neue Satz auf den vorherigen Satz aufbaut.
  • Wenn Sie Texte in jpg-Grafiken verwenden, bringen Sie die Inhalte als Text nochmal.
  • Bringen Sie intelligente Wiederholungen. Das bedeutet, dass Sie einen komplizierten Inhalt aus einem zweiten Blickwinkel erklären.
  • Verwenden Sie das wichtigste Keyword Ihrer Landingpage in den Überschriften und in den Texten.
  • Sie verbessern damit automatisch das SEO Ranking Ihrer Homepage.

Was bedeutet die Sprach-Übersetzung bei den Browsern für die Internalisierung von Websites?

Die Übersetzungsfunktion von wichtigen Internetbrowsern ist so gut, dass eine Website nicht mehr durch den Betreiber in eine Fremdsprache übersetzt werden muss. In Europa müssen die Angebote von Websites allen Bürgern zur Verfügung stehen. Sie können aber sagen, dass Ihr Angebot auf einer deutschen Website nur an eine deutsche Adresse geliefert wird. Für Nachbarländer können Sie eine eigene Website erstellen. Der potentielle Kunde wird aber die Preisunterschiede recherchieren und bei einer Benachteiligung nicht bestellen. Restriktionen sind keine gute Idee im E-Commerce.

Funktioniert eine eigene Website für .de und .at?

Eine eigene Website für .de und .at mit ähnlichem Inhalt funktioniert so gut wie nicht. Auch eine Website mit einer Subdomain wie at.flyeralarm.com würde es sehr schwer haben. Flyeralarm hat diese Fehler in den Anfängen des Internetbooms vermieden und alles richtig gemacht.

Flyeralarm hat bereits im Jahr 2008 eine eigene Website für das Nachbarland Österreich erstellt. Man wollte auf Auslandsmärkten zu höheren Preisen verkaufen. Flyeralarm hat den Länderzusatz einfach hinten angehängt hat: Flyeralarm.com/at war die erfolgreiche Lösung.

Der Wettbewerber Cimpress hat sich die Inhaberschaft der Domains Druck.at und druck.de gesichert. Das Österreichische Original ist erfolgreich, das deutsche Duplikat kommt einfach nicht vom Fleck. Das ging sogar soweit, dass man die deutsche Version von Juli 2019 bis März 2021 offline genommen hat. Erst jetzt kommt die DE-Version zum Laufen, weil die Inhalte nicht 1:1 ausgespielt werden. Aus SEO-Sicht muss man unterscheiden zwischen Länderversion und Sprachversion. Zwei eigenständige Domains mit sehr ähnlichem Content funktionieren nicht.

Machen Sie auf keinen Fall eine automatisierte Weiterleitung

Aus Sicht der Webbrowser gibt es keine Veranlassung, eine Länderversion oder eine Sprachversion einer Website zu erstellen. Alle ihre Länderwebsites müssen für jeden Nutzer einfach zugänglich sein. Sie dürfen auf keinen Fall automatisch auf die Länderversion weiterleiten. Das ist ein Verstoß gegen die DSGVO und ein dickes SEO-Eigentor. Warum ist das so?

Analysieren Sie keine IP-Adresse eines Seitenbesuchers

Wenn Sie eine Homepage besuchen, dürfen Sie das völlig anonym machen. Der Website-Betreiber darf Sie weder zählen noch analysieren. Der Fall: Sie besuchen in Deutschland eine österreichische Website. Es poppt diese Frage auf: Sie befinden sich auf beispiel.at mit unserem Produkt-Sortiment für Österreich. Wir würden Ihnen den Wechsel auf beispiel.de (Deutschland) empfehlen. Das heißt konkret, dass der Seitenbetreiber Ihren Standort analysiert hat. Er hat nachgesehen, von welchem Einwahlknoten Sie die Website besuchen. Deshalb bietet Ihnen die Shopsoftware zwei Optionen: den Wechsel auf die deutsche Website oder den Verbleib auf der österreichischen Website.

Jetzt können sich Fachanwälte den Kopf zermartern, ob diese Analyse gerade noch zulässig ist oder nicht. Google geht auf Nummer sicher. Die deutsche Seite wird als Duplikat der AT-Seite verstanden und wird nicht ranken. So einfach geht SEO, wenn Sie Länderversionen, Sprachversionen, automatische Weiterleitungen und Weiterleitungsvorschläge zweifelhaft verwenden.

SEO Regeln, wenn Sie trotzdem unbedingt eine Länderversion Ihrer Homepage machen wollen

  • Gönnen Sie Ihrer Länderhomepage eine eigene IPv4-Adresse
  • Machen Sie es nicht wie Cimpress mit der gleichen IPv4-Adresse für digitaldruck.at, druck.at, druck.de und druck.ch
  • Füttern Sie die Länderversionen nicht aus einer Datenbank
  • Wenn sich die Länderversionen inhaltlich unterscheidet, haben Sie eine Chance auf SEO-Ranking
  • Prüfen Sie, ob sich der gewaltige Aufwand wirklich lohnen kann
  • Wenn die Browser einwandfrei übersetzen, sollten Sie dieses Service auch nutzen
  • Wir raten Ihnen dringend von verschiedene Länderdomains ab
  • Wir raten Ihnen ebenso dringend von Länderversionen mit Subdomains ab wie de.shein.com

Warum hat IKEA keine eigenen Länder-Domains mehr?

Im Jahr 2004 gab es noch die Länder-Domain wie IKEA.de. Heute gibt es nur noch IKEA-Domain IKEA.com. Die deutsche Version wird durch IKEA.com/de/ gebildet. Andere Länderversionen sind: IKEA.com/us, IKEA.com/nl, IKEA.com/at usw. Wenn Sie immer noch glauben, dass Sie Ihre wertvolle Länder-Domain nutzen sollten, dann schwinden die Argumente. Sie wollen noch ein Argument: bild.de/bild-am-sonntag/bams-besser-leben-buehne/bild-am-sonntag/home-28334396.bild.html. Grübeln Sie darüber nach, warum die Axel Springer SE Bild-am-Sonntag keine eigene Domain gönnt. Es ist nicht Geiz, es ist clever.

Amazon hat echte Länderversionen und eine eigene Übersetzung

Amazon.de, Amazon.fr und Amazon.cn sind echte Länderversionen mit unterschiedlichen Domains. Dann ist es aber auch so, dass sich die Länderausgaben vom Angebot auf Basis der örtlichen Lager wesentlich unterscheiden. Wenn man die chinesische Website wählt meldet sich der Browser und fragt, ob man diese Seite in deutsch lesen möchte. Google übersetzt dabei die Texte. Google übersetzt nicht aber Textzeichen in Bildern wie Banner als Bilddatei.

Stellen Sie sicher, dass Ihre Website von Google Chrome komplett in eine andere Sprache übersetzt werden kann. Schreiben Sie dazu keine Texte in jpg oder anderen Bilddaten. Die Browsersoftware übersetzt momentan nur Text aber keine Bildsymbole. Google kann zwar Text in Fotos erkennen und übersetzen. Google weiß aber nicht, ob Sie das wollen. Bilder bleiben in übersetzten Seiten im Original stehen.

Der Google Übersetzer startet nur, wenn Sie eine Webseite in Fremdsprache öffnen

Wenn Sie die deutsche Version einer Website öffnen, sieht Google Chrome keine Veranlassung, eine Übersetzung anzubieten. Deshalb können Sie als  Niederländer in Deutschland die Website über die Amazon-Sprachwahl in Ihrer Landessprache anzeigen lassen. Amazon selbst bietet eine Übersetzung in Englisch, Niederländisch, Polnisch, Türkisch und Tschechisch an.

Wenn Sie als Brite auf Amazon in Deutschland verkaufen wollen, wird Ihr Angebot automatisch ins Deutsche übersetzt. Die Übersetzung ist allerdings noch nicht so gut wie der Google-Übersetzer. Der TRX-Schlingen-Trainer wird im Original als Suspension-Trainer bezeichnet. Die Übersetzung ist schwierig. Statt den Original-Begriff zu belassen, übersetzt Amazon in Fahrwerkstraining. Weil Shopping auch Spaß machen soll, verzeihen Kunden auch mal einen Fehler, solange das Angebot attraktiv erscheint.

In Deutschland eine deutsche Website in 100 Fremdsprachen übersetzen lassen

Der Google Übersetzer in Chrome übersetzt aus 100 fremdsprachigen Seiten ins Deutsche. Das Fallbeispiel: Sie habe Gäste aus Polen im Haus. Diese wollen sich das Shoppingangebot auf deutschen Seiten ansehen und zwar in ihrer polnischen Muttersprache. Oder noch konkreter: Wir erzählen von unserer neuen Website seo-frick.com. Der Gast möchte diese Seite nun in seiner polnischen Muttersprache lesen. Das funktioniert, aber leider nur über Umwege.

Starten Sie die Website Google Translate. Geben Sie links die Domain ein, die Google übersetzen soll. Auf der rechten Seiten wählen Sie die Sprache aus, in der Sie die Website lesen wollen.

Google übersetzt in die Sprache Ihrer Wahl in unseren Beispiel ins Polnische. Wenn Sie mit dem Mauszeiger auf einen Textbaustein gehen, übersetzt Google in die eingestellte Browsersprache, in diesem Fall ins Deutsche. Sind Texte in Grafiken oder Bildern, werden diese nicht übersetzt. Der Google Übersetzer erkennt nur Texte auf der Website und übersetzt diese in guter Qualität.

Der Google Übersetzer in der APP kann transkribieren und übersetzt gesprochene Texte fast in Echtzeit

Die APP Google Translate kann jetzt fast in Echtzeit transkribieren. Dabei werden gesprochene Texte in elf wichtige Sprachen übersetzt und als Sprache ausgegeben.

In unserem Beispiel rechts haben wir die Übersetzung von Deutsch nach Ukrainisch gewählt. Die Google-Übersetzer-App zeigt den gesprochenen Text in Deutsch und Ukrainisch. Dabei können Sie durch Klicken auf das Lautsprechersymbol den Text in deutsch oder ukrainisch vorlesen lassen.

Neu ist, dass die Sprachausgabe in ukrainische jetzt auch funktioniert. Der Google Übersetzer kann also in Textform übersetzen aber auch in ukrainischer Sprache vorlesen.

In diese elf Sprachen können Sie transkribieren | jetzt auch ukrainisch

Aktuell stehen diese elf Sprachen zur Verfügung. Ganz neu übersetzt die Google Übersetzer APP auch in ukrainisch.

  • Chinesisch
  • Deutsch
  • Englisch
  • Französisch
  • Hindi (Amtssprache Indien)
  • Italienisch
  • Portugiesisch
  • Russisch
  • Spanisch
  • Thailändisch
  • Ukrainisch | neu in der Google Übersetzer APP

Das kann die App Google-Übersetzer außerdem

Der Leistungsumfang der Google-Übersetzer APP bietet ein großen Portfolio. Konkret stehen sechs verschiedene Funktionen zur Verfügung.

  • Texte per Tastatur eingeben und übersetzen lassen
  • Eine zweisprachige Unterhaltung führen
  • Texte fotografieren und in andere Sprachen übersetzen
  • Zeichen mit dem Finger schreiben
  • Offline Texte übersetzen lassen
  • Transkribieren – gesprochene Texte schnell übersetzen (siehe oben)

Spracheingaben auf dem Handy

Im Otaga Trendreport 2020 findet sich eine Befragung zur Nutzung von Spracheingaben auf dem Handy. Befragt wurden Österreicher zwischen 18 und 65 Jahren. Weil Tippen von längen Texten auf dem Handy dauert und fehleranfällig ist, sollten Spracheingaben im Trend sein. 22 Prozent der Handynutzer erstellen Sprachnachrichten in der WhatsApp. Voice-Search nutzen immerhin 18 % bei der Google-Suche, Alexa und Siri. Erste Online-Shop-Anbieter integrieren die Google-Spracheingabe in den mobilen Websites. Fachleute gegen davon aus, dass es nur eine Frage der Zeit ist, bis Internetnutzer die Vorzüge von Voice-Search auch bei der Produktsuche bei Shops für sich entdecken.

Die kostenlose Google Spracheingabe im Online-Shop

Gerade mit dem Smartphone ist es reizvoll, wenn man seine Produktsuche auch per Sprache eingeben kann. Die Mobilversion von Online-Druck.biz nutzt dazu die kostenlose Google Spracheingabe.

Der Shop-Besucher hat drei verschiedene Option der Produktsuche:

  • Suchbegriff eintippen
  • Suchbegriff aus dem Auswahlmenü klicken
  • Spracheingabe über das Micro des Handys

Wenn Sie die Spracheingabe nutzen wollen, müssen Sie natürlich Google den Zugriff auf Ihr Microphon erlauben. Google erfährt dabei, was Sie konkret auf einem Online-Shop suchen. Wenn Sie über die Google-Suche auf einen Shop geraten sind, kennt Google Ihre Suchintention bereits. Weil Google möglichst viel vom Website-Nutzer erfahren möchte, können Online-Shop-Betreiber die Google Spracheingabe kostenlos in ihre e-Commerce-Shops einbauen.

Die Translation API von Google-Übersetzer

Unternehmen können die Google-Sprachkompetenz nutzen. Der Einstieg ist eine API-Schnittstelle zur Übersetzung von Webseiten. Was genau Google unter neuronaler maschineller Übersetzung meint ist gar nicht so wichtig. Entscheidend ist, dass sich die Ergebnisse sehen lassen können und für viele Anwendungen ausreichen. Diese Google-Übersetzertools stehen für 100 Sprachen zur Verfügung.

  • Translation API Basic für Text und HTML
  • Translation API Advanced  für Text, HTML, DOCX, PPTX, XLSX, PDF

Wer in anspruchsvollen B2B-Märkten mit vielen Fachbegriffen unterwegs ist, für den ist eher die AutoML Translation zu empfehlen. Nutzer können damit die Übersetzungsalgorithmen mit eigenem Content trainieren. Die Sprachenpaare sind nicht so umfangreich.

  • AutoML Translation für Content-Training

Die Media Translation API von Google-Übersetzer

Von YouTube Videos kennen Sie bereits die Audio-Übersetzungs-Einblendungen. Dabei werden Sprachinhalte automatisch so wie auf dem Foto oben in die bevorzugte Sprache übersetzt. Die Media Translation API von Google-Übersetzer geht einen Schritt weiter. Man kann damit Live-Streamings in Echtzeit mit Audioübersetzungen bereit stellen.

Die Situation von Unternehmen in der Internationalisierung

Jedes Unternehmen in der Internationalisierung kämpft aktuell mit Sprachbarrieren. Die englische Sprache als Konzernsprache ist gut und schön. Man lässt sich dabei aber gezwungenermaßen auf einen kleinen gemeinsamen Wortschatz-Nenner ein. Differenzierte Inhalte lassen sich nur eingeschränkt vermitteln. Sprechen Muttersprachler, bekommen viele Mitarbeiter nicht alles mit. Sprechen Inder, scheitert die Kommunikation am ungewohntes Sprachrhythmus.

Wenn es um technische Einführungen geht, sind nicht immer englische Sprachkenntnisse vorhanden. Wenn der Kundenservice internationalisiert wird, können bestehende Servicemitarbeiter Kunden aus 100 Sprachwelten betreuen.

Life-Streaming in der Muttersprache und jeder versteht alles

Werden Life-Streamings mit der Media Translation API von Google Übersetzer verknüpft, können alle Speaker in Ihrer Muttersprache kommunizieren. Die Nutzer können ebenfalls in ihrer Muttersprache zuhören. Google Übersetzer bietet diverse Lösungen zum Thema Speech-to-Text für jede Partei. Die Kosten für die Services werden in Minuten abgerechnet. Für diverse Lösungen sind kostenpflichtige Cloud-Dienste erforderlich.

Mit Google Übersetzer Ihr E-Business internationalisieren

Wann können Sie mit einer einzigen Website Ihr E-Business in beliebigen Sprachen internationalisieren? Google testet jetzt die letzten Bausteine, um Ihre E-Commerce-Site in beliebigen Ländern und Sprachen auszuliefern.

Die Landessprache ist keine Handelsbarriere mehr

  • Google übersetzt jeden Textinhalt einer Website in 100 Landessprachen. Ihre Info-Website oder Ihre E-Commerce-Website kann in jedem relevanten Sprachraum in guter Qualität gelesen werden.
  • Sie halten nur Ihre eigene Landes-Website aktuell. Aus dieser Datenquelle entstehen bei Bedarf automatisiert die Inhalte an andere Sprachen. Falls sich das Produktangebot ändern, brauchen Sie eigene Ländersites, die Sie per Länderauswahl bereit stellen.
  • Online Bezahlen ist weltweit möglich. Über 25 Millionen Verbraucher in Deutschland nutzen beispielsweise PayPal. Damit ist weltweites Shoppen möglich. Selbst zwölfmal im Jahr ist ein kostenloser Retouren-Versand bis zu je 25,- € drin.

  • Google findet für spezielle Produkte nicht genügend Inserenten. Deshalb erscheint ein Ergebnis von Google aus den strukturierten Daten von E-Commerce-Shops. Offensichtlich hat Google das Interesse, mehr passende Angeboten für den Suchbegriff FR Skates FRX 310 orange zu bringen. Kostenloser Versand scheint ein relevanter TAG zu sein. 
  • Google liebt bei der organischen Suche Vielfalt. Google sucht laufend neue Keywords und das dazu passenden Suchergebnis. Für jedes Keyword bildet Google automatisch eine neue Ergebnisseite, falls jemand diese Keyword-Phrase benutzt. Die Nutzung forciert Google, indem die Keywords über Auto-Vervollständigen dem Suchmaschinen-Nutzer vorgeschlagen werden. 15 Prozent aller angezeigten Keyword sind neu, sagt Google. Sistrix hat im letzten Newsletter darüber berichtet.
  • Google testet internationale Suchergebnisse. Diese Impressions von normalen deutschen Websites erscheinen dann ab der dritten Ergebnisseite in den USA und Brasilien, aber auch in europäischen Ländern. Dabei schnellen für ein oder zwei Wochen die Site-Impressions im Ausland auf einen Anteil von bis zu 50 Prozent.
  • In der Livephase wird Google den eingeblendeten Titel und die Meta-Description automatisiert in die Landessprache des Nutzers übersetzen. Dann haben die Suchtreffer die Chance, sind auch auf die vorderen Ergebnisseiten zu entwickeln. Anders herum erscheinen bei speziellen Suchanfragen plötzlich viele Suchergebnisse mit asiatischen Schriftzeichen. Wenn Google immer mehr spezialisierte Suchanfragen pusht, sollten gleichzeitig 100 relevanten Suchtreffer ausgespielt werden können. Das kann nur mit einem internationalen Content geschehen.

Deutsche Website-Anbieter sollten jetzt proaktiv das internationale Shopping vorbereiten

Fast immer bringt Google Neuheiten ohne Ankündigung. Schließlich sollen neue Sucherlebnisse zuerst bei Google möglich sein und nicht mit anderen Suchmaschinen. Google bereitet sehr aktiv das internationale Shopping vor. Für die Kommunikation über den Shop oder direkt mit dem Kunden bietet Google TranslateLive bereits alle Werkzeuge, damit die Sprache keine Kommunikationshürde mehr ist. Shop-Betreiber müssen diese Werkzeuge nur noch nutzen und Google signalisieren, wo Shopping möglich ist. Ebenso wichtig ist die Perfektionierung von klaren und einfach lesbaren Tags.

Neuer SEO Rankingfaktor Shopping-Area International

  • Shopping nur in Deutschland
  • Shopping in DACH
  • Shopping in Europa
  • Shopping weltweit | Google untersucht nun die Leistung von Websites basierend der Daten von Nutzern aus der ganzen Welt

Es ist nur naheliegend, dass die Shopping-Area ein neues Rankingkriterium für die organische Google-Suche wird. Das SEO Ranking wird erweitert durch die konkreten Shopping-Optionen. Google hat fast alle notwendigen Vorarbeiten geleistet. Die kostenpflichtigen Translation-Dienste über Software- und Cloudleistungen werden eine neue und starke Einnahmequelle für Google. Allein das ist ein Grund, warum Google das internationale Shopping nun selbst in die Hand nehmen wird. Google geht mit seinen Diensten immer auf Masse, was gut für kleinere Shop-Anbieter ist.

FAQ – Google Übersetzer

Die wichtigsten Fragen und Antworten zum Google Übersetzer kurz und verständlich beantwortet:

Wie kann ich eine Website mit Google übersetzen?

Sie müssen den Browser von Google Chrome installieren. Das funktioniert auf dem Desktop-Rechnung und auf dem Smartphone mit Android-Betriebssystem von Google. Google erkennt automatisch die fremde Sprache einer Website und übersetzt ohne weiteren Klick in die deutsche Sprache. Oben rechts erscheint auf dem PC der Einblender von Google Translate. Damit können Sie in 117 verschiedene Sprachen mit Google übersetzen.

Wie benutze ich einfach Google Translate?

Geben Sie bei Google ein: Google Übersetzer oder Google Translate. Wenn Sie nur Begriffe oder kleine Texte übersetzen wollen, können Sie direkt ganz oben beim Suchergebnis Ihren Text eingeben. Sie brauchen dazu weder klicken oder eine Website öffnen. Google übersetzt bereits beim Tippen. Für größere Texte oder ganze Webseiten öffnen Sie die erste Website, die Ihnen Google anzeigt. TIPP: Bei Browser Google Chrome ist Google Translate automatisch enthalten. 

Wie finde ich die Sprache einer Website heraus?

Wenn Sie den Browser Google Chrome auf dem PC oder Smartphone installiert haben, erkennt Google die Sprache einer Website automatisch. Google übersetzt dann gleich ohne einen Klick in die deutsche Sprache. Sie können in 117 verschiedene Sprache übersetzen lassen oder die Ursprungssprache der Website beibehalten. Sie können nur diese Website übersetzen oder alle Internetseiten mit fremden Sprachen.

Welche kostenlose Übersetzer APP kann auch sprechen?

Mit Google Chrome oder Google Translate können Sie Texte, Artikel und Webseiten in 117 verschiedene Sprachen übersetzen. Wenn Sie eine Sprache lernen wollen, ist die Sprachausgabe wichtig. Beim Transkribieren werden gesprochene oder geschriebene Texte auch als gesprochene Übersetzung ausgegeben. Die Google Übersetzer APP transkribiert in 11 Sprachen, jetzt auch in ukrainisch.

Lernen Sie die besten SEO Dienstleister in Deutschland  kennen:

  • Leistungsumfang der SEO Agentur
  • SEO Core Web Vitals-Test Mobile
  • SEO Infogehalt der Homepage
  • Performance Online-Sichtbarkeit
  • Umsatz, Anzahl der Mitarbeiter
  • Welches Cookie-Plugin die SEO Dienstleister verwenden und wie

Anzeigen im E-Commerce verkaufen

Erfahren Sie alles, was aus SEO-Sicht wichtig ist. 

Online Marketing

Wir analysieren für Sie die meistbesuchten Websites in Deutschland

  • Marketing
  • Wettbewerbs-Situation
  • Risikoanalyse
  • SEO Ranking mit Ausblick

BILD | mobile |

Canva Design Tool im Test

Ratgeber – Preisvergleich

Wo Sie die schönsten Produkte günstig bestellen können

Buch Fadenheftung

Kfz-Versicherung günstiger bei Check24, Huk24 und allianzdirect